Patan Königspalast

File 110

Der Durbar Square von Patan ist kleiner als der von Kathmandu, aber ebenso sehenswert. Hier steht eine Vielzahl an Tempeln und Pagoden, vor allem sticht aber der gewaltige alte Königspalast ins Auge. Der Palast stammt teils aus dem 17., teils aus dem 18. Jahrhundert, hatte jedoch unter verschiedenen Erdbeben und Feuerkatastrophen zu leiden. Vor einigen Jahren wurde das Gebäude mit österreichischer und japanischer Unterstützung aufwändig restauriert.

File 140Der königliche Palast gilt als gutes Beispiel für die Architektur Nepals, da hier eine Kombination von Holzschnitzkunst und Backsteingebäuden vorzufinden ist. Türen- und Fensterrahmen sowie Dachbalken sind oft kunstvoll geschnitzt. Das historische Gebäude, das einst als Sitz der Königsfamilie von Patan diente, ist in drei Teile geteilt. Der mittlere Eingang wird von zwei steinernen Löwen flankiert, er führt zum königlichen Bad, das sich im Innenhof namens Sundhara Chowk befindet. Dies ist der älteste Teil des Palastes. Heute befindet sich auch das Patan Museum im Palastinneren, das vor allem religiöse Gegenstände ausstellt und eine bemerkenswerte Sammlung von Kunsthandwerk beherbergt.

Gegenüber vom Königspalast, also auf der westlichen Seite des Durbar Squares, befinden sich die religiösen Stätten von Patan, die verschiedenen Gottheiten gewidmet sind. Um auf den Durbar Square zu gelangen, muss der Besucher einen kleinen Betrag bezahlen.