Pokhara

File 470Pokhara ist was Tourismus angeht die zweitwichtigste Stadt Nepals. Sie liegt in einem fruchtbaren Tal am Phewa-See, umgeben von den hohen Bergen des Himalaya. So kommen die meisten Touristen auch nicht wegen der Stadt an sich nach Pokhara, sondern nutzen diesen Ort als Ausgangspunkt für Bergwandertouren in der Annapurna-Region, zum Beispiel zur Annapurna-Rundwanderung. Aber auch bei einer Weiterreise nach Mustang bietet sich ein Zwischenstopp in Pokhara an. Hier kann man sich mit notwendigen Trekking-Utensilien eindecken und westliches Essen genießen, wenn einem danach ist. Es ist eine moderne Stadt voller Hotels, Restaurants und Diskotheken, und ein touristisches Zentrum. Daher findet man hier selbstverständlich auch unzählige Souvenirshops.

File 167Pokhara muss jedoch nicht ausschließlich als Zwischenstopp dienen, denn der Ort hat dank wunderschöner Landschaft sehr viel Charme und eignet sich hervorragend für ein paar Tage Entspannung. Wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Tempel Bindhyabasini Mandir und Bhimsen Mandir. Auf einer Insel im Phewa-See befindet sich außerdem der Vahari Tempel, zu dem man mit einem der Ruderboote gelangen kann. Sowieso empfiehlt sich ein Spaziergang am See, denn von hier aus hat man bei klaren Luftbedingungen einen wunderbaren Blick auf das Annapurna-Massiv sowie das Dhaulagiri-Massiv. Einen herrlichen Ausblick erhält man auch, wenn man den „Hausberg“ Pokharas erklommen hat. Der Sarangkot ist knapp 1600 Meter hoch und bis kurz vor den Gipfel kann man sogar mit dem Taxi gelangen.

File 173Wer auf der Suche nach Naturschauspielen ist, kann zusätzlich den Wasserfall Patale Chhango an der Straße nach Tansen besichtigen. Er ist auch unter den Namen Devi’s Falls und David’s Falls bekannt und ist interessant, weil das gesamte Wasser in einem Loch verschwindet und dann erst einige Meter weiter wieder zu sehen ist.

Zwischen Pokhara und Kathmandu bestehen zahlreiche Busverbindungen, die Strecke beträgt etwa 200 Kilometer und wird in sechs bis acht Stunden zurückgelegt. Schneller geht es mit einem der Inlandsflüge. Pokhara liegt viel tiefer als die Hauptstadt, daher ist es hier immer angenehm warm bis heiß.